Hormonelle Ersatztherapie

Jede Frau und jeder Mann hat ein individuelles Hormonprofil bedingt durch Genetik, Lebensführung, Ernährung, Darmmikrobiom, Umweltschadstoffe, Stress, Krankheiten oder Psyche. Hormone als Botenstoffe steuern die zentralen Vorgänge in unserem Körper, sowohl die Organtätigkeiten, die Sexualfunktion, den Stoffwechsel als auch  Nerven- und Immunsystem. Gerät dieses fein aufeinander abgestimmte Gleichgewicht aus der Balance, zeigen sich physische oder auch psychische Beschwerden. Dies kann in Phasen von erhöhtem Stress passieren oder auch, wenn zum Beispiel zwischen dem 45. und 55. Lebensjahr die Bildung der Sexualhormone in den Wechseljahren nachlässt. Es kommt dann bei den meisten Frauen zu den typischen Symptomen wie Hitzewallungen, Schlafstörungen und zu Veränderungen der Stimmung. Männern leiden oft an einem Nachlassen der Leistungsfähigkeit und Muskelkraft.

Therapeutisch wählen wir einen ganzheitlich-systemischen Ansatz. So berücksichtigen wir unter Einbeziehung der evidenzbasierten Medizin die medizinischen Leitlinien. Diese stellen einen von Medizinexperten für Patienten und Ärzte zusammengestellten Leitfaden dar.

Wir berücksichtigen die Belastung unserer Körper-, Zell- und Nervengewebe sowie eine eventuell vorliegende mangelnde Regenerationskraft des Gesamtorganismus. Wenn wir unseren Hormonen und Neutrotransmittern einen Wirkort eines gesunden und ausbalancierten Gesamtorganismus geben, können sie ihre Wirkung entfalten und machen uns glücklich, steigern unsere Leistungsfähigkeit und unterstützen uns auch in Zeiten von kurzfristigem Stress und Mangel.

Unser Ansatz hat die Wiederherstellung der natürlichen Grundregulation zum Ziel: Zunächst Reinigen, dann die Speicher auffüllen und anschließend den balancierten Zustand schützen.

Unsere Behandlungsansätze:
Hormon_Therapie_Med_Vital.jpg
Hormone Replacement Therapie

Durch den Einsatz von bioidentischen Hormonen, die entweder als Gel über die Haut oder in homöopathischen Präparaten in D4-Potenz angewendet werden kann hormonellen Dysbalancen entgegengewirkt und das natürliche Gleichgewicht wiederhergestellt werden.

20210205_Hotel_Session2_072.jpg
Lasertherapie

Durch die Bestrahlung mit speziellen Licht-Wellenlängen bzw. Farben können ganz spezifische Reaktionen im Körper ausgelöst werden. So kann rotes Laserlicht mit einer Wellenlänge von 66O nm die Mikrozirkulation im zentralen Nervensystem erhöhen, was hormonelle, immunologische und Stoffwechselprozesse in Gang setzt. > Mehr erfahren

20210205_Hotel_Session2_048.jpg
INUSpherese®

Endokrine Fehlfunktionen können durch das Hormon selbst, den Hormonrezeptor oder die daran anschließende Signalweiterleitung bedingt sein. Wenn sich zum Beispiel Schwermetalle  oder auch Phthalate (Weichmacher) an den Hormonrezeptoren festgesetzt haben, nutzt die alleinige Gabe eines Hormons dem Körper nichts, da der Rezeptor belegt ist. Eine Entgiftungstherapie kann darum kausal zu Beginn der Behandlung eingesetzt werden und somit dem körpereigenen Hormon freien Platz am Rezeptor schaffen.

> Mehr erfahren

Filling Prescription
Vital-, Mikronährstoffe und Phytotherapeutika

Vital- und Mikronährstoffe können dem Körper als Grundlage für dessen eigene Synthese von Hormonen dienen. Phytotherapeutika können Stoffe mit hormonähnlicher Wirkung beinhalten. Diese können bei vielen Symptomen Linderung mit sich bringen, obwohl sie selbst lediglich Teile der Funktion des humanen Hormons abdecken.

Unsere Behandlungen passen wir immer individuell an Ihre speziellen Bedürfnisse und Wünsche an.

Klicken Sie hier, um Kontakt mit uns aufzunehmen.